Vergeben – Fairgeben 43. Kalenderwoche

Gedanken zur Woche Wer um das Richtige weiß und an das Richtige glaubt, tut es noch lange nicht.  Plötzlich steht das Richtige dem persönlichen Interessen im Weg. Und schon handelt man nicht mehr richtig, sondern nach dem eigenen Interesse. Das sind Gründe, warum es in der Bibel ganze Kataloge von

Weiterlesen

Alle gute Gabe 41. Kalenderwoche

Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn. Drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn. Wir in der Kirche erinnern uns an den Segen von Gott. Wir tun das mit den Früchten und Blumen, die wachsen und die wir ernten.        Segen. Jugendliche werden konfirmiert, sie werden gesegnet. Babys

Weiterlesen

Es könnte so einfach sein (39. Kalenderwoche)

Es könnte so einfach sein … Gedanken zur Woche (39. Kalenderwoche) Manchmal ist Garten so. Aufatmen. Die Seele geht segeln. Die Gedanken werden weiter und leichter. Manchmal ist Garten so, solange bis der Maulwurf kommt oder die Kettensäge in der Nachbarschaft. Gartenerfahrungen. Gibt’s auch in Glaubensdingen. Der Garten Eden. Gott,

Weiterlesen

Sag’s mit einem Pelzchen (38. Kalenderwoche)

Gedanken zur Woche Es lebten einmal kleine Leute auf der Erde. Davon erzählt ein altes irisches Märchen. Diese Leute wohnten in dem Dorf Swabedoo. Wenn sie einander begegneten, dann machten sie einander ein Geschenk. Sie schenkten warme, weiche Pelzchen. Ein schönes Geschenk. Denn damit sagten sie: „Ich mag dich! Du

Weiterlesen

Hand ins Feuer (36. Kalenderwoche)

Gedanken zur Woche Würden Sie für jemanden die Hand ins Feuer legen? Wer wäre das?  Würden Sie für sich die Hand ins Feuer legen? Im Ernstfall. Dann, wenn es darauf ankommt. Ich merke, dass ich diesen Satz gar nicht so selten sage: Da kann ich für mich nicht die Hand

Weiterlesen

Was gar nicht geht (35. Kalenderwoche)

Gedanken zur Woche Cedric ist ein aufgeweckter Junge. Fröhlich und freundlich. Er lebt in den USA. Allerdings: Geld ist knapp. Seine Mutter ist Witwe. Sein Vater ist gestorben. Eine Tages bekommen Cedric und seine Mutter Besuch. Es ist ein Bote seines Großvaters. Der lebt in England und ist ein vornehmer,

Weiterlesen

Gott ist stur (34. Kalenderwoche)

Gedanken zur Woche Der alte Mann war echt stur. Er wohnte in der Feldstraße und wollte da partout nicht weg. Er mochte seine Wohnung. Und vor allen Dingen mochte er die Menschen, die dort wohnten. Aber eigentlich war der Zustand der Wohnung untragbar. Denn in der Wohnung darüber hatte es

Weiterlesen